• b_03

  • b_04

  • b_06

  • b_07

  • b_05

  • b_02

  • b_01

USA – der Südwesten

Auf einem Roadtrip unterwegs im Südwesten der USA gibt es sehr viel zu sehen!

Hier in der Geisterstadt von Bodie. Bodie enstand nach 1859 als eine Goldgräbersiedlung und wurde in den 1930er Jahren wieder aufgegeben. Unglaublich, dass hier mal über 10’000 Leute gelebt haben sollen. Es sind noch ca. 170 Gebäude vorhanden.

 

Natürlich darf der Yosemite-Park nicht fehlen!

 

Unterwegs auf den scheinbar endlosen Strassen – hier im Death Valley:

 

Auch im Death Valley:

 

Las Vegas – eine unglaubliche Stadt. Mitten in der Wüste leben die Amerikaner in einer eigenen surrealen Welt.

 

Und natürlich „The Wave“! Etwas vom schönsten, was ich je gesehen habe!

 

Im Südwesten gibt es so viele schöne Steine, wie hier der Antelope-Canyon:

 

Oder der Bryce-Canyon:

 

Die Aussicht auf den Zion Nationalpark:

 

Unterwegs auf den Nebenstrassen:

 

Natürlich darf der Horseshoe Bend nicht fehlen:

Weiter lesen Keine Kommentare

Die schöne Schweiz

Unterwegs in der schönen Schweiz stelle ich immerwieder fest, wie schön es hier eigentlich ist:

Der Oeschinensee von oben, ein UNESCO Weltkulturerbe:

Unterwegs im Alpsteingebiet:

Nach einer Wanderung auf die Rigi Hochflue auf der Höhe Gätterlipass tauchte der Sonnenuntergang den Himmel in ein wunderschönes Feuerwerk:

Unterwegs auf die Rigi Hochflue:

Fast auf dem hohen Kasten angekommen:

Und hier einige Blumen auf einem der täglichen Spaziergänge:

Weiter lesen Keine Kommentare

Die 5 schlimmsten Fehler beim fotografieren – und wie Du sie ab sofort vermeidest

Es ist einfach, Fotofehler zu vermeiden.

Ich wette, Du möchtest diese in Zukunft vermeiden. Beherze in Zukunft folgende Anregungen und mache einfach schönere Fotos!

Fehler 1: Kein oder falscher Fokus im Bild
Wenn Du durch Deinen Sucher/auf Dein Kameradisplay guckst und den Auslöser halb durchdrückst, so zeigt Dir ein Viereck an, wohin der Fokus auf dem Bild gelegt wird und gleichzeitig wird scharfgestellt. Wenn Du dann den Auslöser ganz durchdrückst, wird das Bild am gewünschten Ort scharf.

Wenn Du dies nicht beeinflussen kannst und der Fokus einfach wahlweise von der Kamera ausgesucht wird, kannst Du dies in der Kamera anders einstellen.

Bei Portraitaufnahmen (Mensch und Tier) ist es wichtig, dass Du auf die Augen fokussierst. Ansonsten wirkt das Bild eher verwirrend, da wir den Fokus bei Mensch und Tier auf die Augen legen. Ausnahme ist, wenn Du bewusst ein anderes Körperteil (z.B. die Nase) in den Vordergrund rücken möchtest.

Fehler 2: Das Motiv ist nicht erkennbar
Beim ersten Blick auf das Bild sollte das Motiv erkennbar sein. Ansonsten fängt das Auge an zu suchen und das Bild wirkt nicht stimmig. Wenn Du also etwas bestimmtes als Motiv zeigen möchtest, so schaue, dass der Fokus darauf liegt und Du es evtl. auch grösser im Bild abbildest.

Fehler 3: Falsches Licht
Achte darauf, das Dein gewünschtes Foto-Objekt vom Licht angestrahlt wird. Optimalerweise ist die Sonne hinter Deinem Rücken. Vermeide es, um die Mittagszeit zu fotografieren, dann ist Dein Bild voller Kontraste und ungewollte Schatten.

Fehler 4: Schräges Bild
In den meisten Kameras kann man ein Gitternetz im Display/im Sucher einblenden. So kannst Du den Horizont gerade ausrichten. Ein schräges Bild irritiert den Betrachter.

Der schlimmste aller Fehler ist allerdings:

Fehler 5: Die Kamera nicht dabeihaben
Denn ohne Deine Kamera kannst Du gar keine Bilder schiessen. 🙂 Da ich die Spiegelreflex nicht immer mit mir rumtrage, habe ich entweder eine Kompaktkamera bzw. immer mein Handy mit in meiner Handtasche.

P.S.: Als Ergänzung kann ich Dir meinen Artikel „10 einfache Tipps für bessere Fotos“ ans Herz legen.

Weiter lesen Keine Kommentare